Neubau: Logistikprozesse für Bergbau optimiert

Bergbauequipment und -technik platzsparend unterbringen: Das stand für SIEMAG TECBERG beim Neubau des neuen Produktions-, Bereitstellungs- und Ersatzteillagers im Fokus. Unitechnik unterstützte den Systemanbieter im fördertechnischen Maschinen- und Anlagenbau für Schacht- und Schwerlastfördertechnik sowie Bergwerks- und Tunnelkühlung mit dem Bau eines Hochregallagers und eines automatischen Kleinteilelagers. Darüber hinaus optimierte Unitechnik die Steuerung und Visualisierung aller Logistikprozesse durch sein Lagerverwaltungssystem UniWare.

Weltweit steigt der Bedarf an Bodenschätzen. Die Expertise erfahrener Anbieter und vor allem von Systemintegratoren für Schachtfördertechnik wie der SIEMAG TECBERG GmbH ist gefragt: Um die Kapazität der Intralogistik zu erweitern, verfolgte das Unternehmen am Firmenstandort TECBERG park in Haiger das Ziel, der steigenden Nachfrage und dem Unternehmenswachstum durch effizientere Prozesse und optimierte Lagertechnik gerecht zu werden. Der dafür geschaffene Logistikneubau nutzt den vorhandenen Platz zwischen einem Bestandsgebäude und einem inzwischen fertiggestellten Komplex neuer Produktmontagehallen aus.

Das vollautomatische Hochregallager (HRL) und das automatische Kleinteilelager (AKL) lösen das bisherige manuell bewirtschaftete Lager ab. Die jeweils eingassigen Automatiklösungen dienen der Bevorratung und Bereitstellung von Vorprodukten und der Lagerung von Fertigware für den Bau von untertägigen Bergbauanlagen sowie von Ersatzteilen. Auf der nur 675 m² großen Lager- und Logistikfläche wurde besonderer Wert daraufgelegt, das begrenzte Hallenvolumen vollends auszuschöpfen.

Um ausreichend Lagerfläche für SIEMAG TECBERG zu schaffen, werden die Ladungsträger doppelttief gelagert. Außerdem werden Hallenhöhe und -länge durch die Wahl des Regalbediengerätes (RBG) sehr gut ausgenutzt. Die RBGs von Raiser Engineering zeichnen sich durch besonders kurze Anfahrmaße aus. Außerdem ermöglicht ein innovatives Sicherheitsbremssystem den Wegfall der Pufferzone vor den letzten Regalpositionen. Dadurch wird nochmals Lagerplatz gewonnen. Letztlich gelang es fast 1100 Paletten und 5000 Behälter unterzubringen.

LVS UniWare kollaboriert mit Microsoft Dynamics NAV
Zusätzlich zum Neubau des HRLs und des AKLs wurde das Lagerverwaltungssystem (LVS) UniWare von Unitechnik für die effiziente Steuerung aller Intralogistikprozesse eingeführt. Der Partner für den Rohstoffbergbau profitiert so auch von maximaler Transparenz in der Lagerverwaltung. Alle Bestände und Materialbewegungen lassen sich mit dem LVS UniWare zu jedem Zeitpunkt für die gesamte Anlage visualisieren. Die Implementierung von UniWare beinhaltet zudem eine individuelle Anbindung an das ERP-System Microsoft Dynamics NAV. Produktion und Lagerprozesse sind im Ergebnis noch enger verzahnt, da beide Systeme über die Schnittstelle nahtlos Aufträge und Statusmeldungen austauschen.

The new automatic logistics system from SIEMAG TECBERG serves as a production, shipment and spare parts warehouse.

Despite very limited space, it managed to accommodate almost 1100 pallets and 5000 bins.